Bonaire - "Oh island in the sun ..."

Ich möchte Ihnen gerne etwas über meine Trauminsel BONAIRE erzählen.

Gleich vorweg: Wer sich unter Bonaire ein Karibik-Paradies mit kilometerlangen, weißen Korallensandstränden, eingesäumt von Kokospalmen, vorstellt, der liegt falsch. Die Perlen dieses kleinen Eilandes der niederländischen Antillen, unweit der Küste von Venezuela, liegen ganz wo anders, nämlich unter der Meeresoberfläche. Aber auch die Freundlichkeit, Herzlichkeit und Gastfreundschaft ihrer Einwohner sowie das ganzjährige Sonnenklima lassen keine Wünsche offen. Die völlige Abwesenheit von Massen-Tourismus verspricht ungetrübte Urlaubsfreuden für die ganze Familie.

Man nennt sie ABC-Inseln (Aruba, Bonaire, Curacao) Niederländische Antillen, Leeward Islands oder Inseln unter dem Winde. Bonaire ist die östlichste Insel unter ihnen.
Curacao ist die Haupt- und Aruba ist die am weitesten im Westen gelegene Insel. Sie liegen jeweils rund 50 Kilometer auseinander, etwa 100 Kilometer von der Küste Venezuelas entfernt.
Bonaire ist etwa 40 Kilometer lang, zwischen fünf und zwölf Kilometer breit und somit 288 Quadratkilometer groß. Hier leben rund 14000 Menschen.
Der Norden der Insel besteht ausschließlich aus einem Nationalpark mit vielen Tieren und Pflanzen sowie wunderschönen Tauch- und Schnorchelbuchten.
Der Süden von Bonaire gehört der Salzgewinnung und ist geprägt von den großen Sammelbecken. Darin verdunstet das Wasser und es bilden sich grobkörnige Salzkristalle. Die Salzberge leuchten weithin sichtbar in der Sonne. Das Produkt wird in alle Welt zur Weiterverarbeitung verschifft.
Der Osten ist von einer klippenreichen Steilküste geprägt. Diese, dem Wind zugewandte Seite, lässt nur an wenigen Tagen im Jahr Tauchgänge zu. Aber wenn einmal das Meer ruhig ist, dann gibt es reichlich Großfische und riesige Fischschwärme zu sehen.

Das Taucherleben spielt sich hauptsächlich im Westen der Insel ab. Hier ist fast immer ruhige See und man kann mit dem eigenen Mietwagen 50 Tauchplätze besuchen. Wem das noch nicht reicht, der kann mit dem Boot auf die vorgelagerte Insel Klein Bonaire fahren und weitere 20 Tauchplätze erkunden.
Klein Bonaire ist eine unbewohnte Naturschutzinsel mit rund drei Kilometern Durchmesser. Sie hat vor vielen Jahren einmal Harry Belafonte gehört und ihn so inspiriert, dass er das Lied "Oh island in the sun......" komponierte.
Die höchste Erhebung von Bonaire ist der "Brandaris" im Washington-National-Park (241 Meter). Einen wunderschönen Blick über die ganze Insel hat man von Seru Largu, genau im Zentrum der Insel.
Das gesellschaftliche Leben spielt sich hauptsächlich im Hauptort Kralendijk ab, der neben einer wunderschönen Strandpromenade über ein abwechslungsreiches Angebot an Restaurants und Kneipen, aber auch vielseitige Einkaufsmöglichkeiten verfügt.

Mehr Informationen über Bonaire
Lassen Sie einige Bilder auf sich wirken
Bonaire panoramas

Homepage | Bonaire | Reiseinfo | Tauchen | Preisliste | Reservierung

Für weitere Informationen, was Sie auf Bonaire alles machen können,
schauen Sie bei YellowpagesBonaire oder InfoBonaire Web site.

Apartment + Villa Paul
Meine Anschrift auf Bonaire:
Kaya Krysolito 69, Santa Barbara, Kralendijk Bonaire, N.A.
Sie erreichen mich unter:
Telefon/Fax: (0049) 09671 3830
E-Mail: bauer.paul@t-online.de

CopyLeft © - Hosted and Maintained by BonaireNet NV